The Blog

Das Abnehmen im Sommer gelingt dann am besten, wenn es gut geplant und mit einer festen Zielsetzung verläuft. Es gibt viele hilfreiche Tricks, die genutzt werden können, um einen erfolgreichen Gewichtsverlust zu ermöglichen. Der folgende kleine Artikel hält zehn praktische Tipps bereit, die zeigen, wie ein erfolgreicher Gewichtsverlust funktionieren kann.

1. Genug trinken

Viele Menschen trinken zu wenig. Das hat mehrere fatale Effekte, wenn es darum geht, eine schlanke Figur zu erreichen. Durst kann mit Hunger verwechselt werden, sodass bei Flüssigkeitsmangel mehr gegessen wird, als es der eigentliche Hunger erfordern würde. Weiterhin trägt Wasser als Getränk dazu bei, dass der Magen gefüllt wird und das Hungergefühl schwindet.

2. Nur kalorienfreie Getränke

Getränke mit viel Zucker haben eine negativen Effekt auf die Figur. Der enthaltene Zucker ist unnötig und führt dem Körper zu viel Energie zu. Es kann sehr hilfreich sein, zuckerhaltige Getränke zu streichen und diese durch kalorienarme Flüssigkeiten zu ersetzen. Am besten handelt es sich beim Schlank-Getränk um Wasser oder ungesüßten Tee. Auch kalorienfreie Süßungsmittel können verwendet werden. Fruchtsaft zählt übrigens auch zu den zuckerhaltigen Getränken. Er sollte nur als Geschmackszugabe zum Wasser in geringer Menge genutzt werden.

3. Bewegung verbrennt Kalorien

Bewegung kann beim Abnehmen helfen. Wer überhaupt keine Lust auf Sport hat, sollte zumindest regelmäßige Spaziergänge machen. Diese sorgen nicht nur dafür, dass Kalorien verbrannt werden. Sie machen auch den Kopf frei und können Stress abbauen.

4. Langsamer essen

Ein langsameres Tempo beim Essen kann dabei helfen, schlanker zu werden. Der Magen braucht einige Zeit, bis er „satt“ signalisiert. Beim langsamen Essen wird dieser Zeitpunkt häufig schon erreicht, bevor der Teller leer ist. Hilfreich kann es dabei sein, ausgiebiger zu kauen.

5. Stress abbauen

Stress ist ein häufiger Auslöser, wenn Menschen zu viel essen. Als Maßnahme gegen diesen Effekt wirken andere Methoden des Stressabbaus. Dabei kann es sich zum Beispiel um Sport, Yoga oder auch einfach um ein Gespräch mit guten Freunden handeln.

6. Zucker abgewöhnen

Zucker und Süßigkeiten können süchtig machen. Deshalb braucht es unter Umständen etwas Zeit, bis die Entwöhnung stattgefunden hat. Es lohnt sich, diese erste Zeit des Süßigkeitenverzichts zu überstehen. Denn ohne Süßigkeiten und Schokolade lassen sich viele Kalorien einsparen.

7. Obst statt Süßigkeiten

Obst enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Dennoch ist es süß und kann deshalb – vielleicht nach etwas Gewöhnung – als wirksamer Ersatz für ungesunde Süßigkeiten dienen.

8. Gesundes Essen ansprechend anrichten

Wer nicht gerne gesund isst, kocht vielleicht falsch. Es kann sehr hilfreich sein, gesunde Gerichte auf schmackhafte Weise herzurichten. Ein Obstsalat sollte zum Beispiel mit dem passenden Dressing genossen werden, damit er eine echte Nachspeise wird.

9. Die Kaloriendichte beachten

Ein immer beliebter werdender Diät-Ansatz besteht darin, die Kaloriendichte zu beachten. Hier geht es darum, wie viele Kalorien 100 Gramm des betreffenden Lebensmittels oder Gerichts enthalten. Je weniger Kalorien es sind, desto besser füllt das Lebensmittel den Magen. So ist es zum Beispiel nützlich, Wassereis statt Sahneeis zu wählen. Ähnlich ist es mit Schokolade, die zum Beispiel durch Reiswaffeln mit Schokoüberzug ersetzt wird.

10. Ein Ziel setzen

Es ist sehr sinnvoll, nicht einfach abzunehmen, sondern ein festes Ziel festzulegen. Hierbei kann es sich um ein bestimmtes Endgewicht handeln. Eine Alternative besteht darin, ein Kleidungsstück zu finden, das erst nach der erfolgreichen Diät passen wird.

Leave a Comment

Your email address will not be published.